In Gemeinschaft Wachsen

Ideen, Gedanken und Beobachtungen als Anregung zum offenen Dialog

Weltuntergangsszenarien und wie man damit umgehen kann

Alle Welt spricht von Transformation, Erwachen, Bewusstwerdung und ja, daran glaube ich auch und ich sehe wie nötig es ist, dass wir zu unseren Wurzeln und unserem achtsamen Bewusstsein zurückkehren. Das wir die Dinge wieder in großer Bewusstheit angehen und hinterfragen und auch Schritte tun, die eine gute Veränderung in uns und somit auch mit unserer Umwelt und den Menschen, die mit uns sind einhergeht.

 

Diesen Artikel schreibe ich aber aus anderen Gründen. Immer wieder treffe ich auf Menschen, die mir große Angst machen mit ihren Zukunftsszenarien und Panikmache. So erhielt ich erst gestern wieder eine Mail, die es zwar gut meint, aber in meinen Augen nicht hilft, die Menschen in die Kraft zu bringen, sie bewusst und stark zu machen. Man solle sich auf 5 – 15 Tage ohne Finanzen, Strom und Essen einstimmen und eindecken, um diese Transformationszeit gut zu überstehen, aber es würde alles gut….

Wann das allerdings so kommt weiß niemand und ob es kommt auch nicht.

Ich bin dann immer innerlich unruhig, auch ängstlich. Mein Mann zählt mir dann immer auf, mit wieviel Weltuntergangsdaten und -szenarien er groß geworden ist und welche Hyps er alle überlebt hat.

Dann hab ich vor etwa 3 Jahren mal einer meiner besten Freundinnen meine Angst erzählt und sie gefragt, ob sie an so was glaubt und ob sie ein Überlebenspaket im Keller hat. Sie hat mich angeschaut und gesagt: Doreen, ich möchte mich mit so was nicht beschäftigen, es hält mich davon ab, jetzt gut mit meinem Kindern, meiner Familie zu leben, Spass zu haben und glücklich zu sein. Und wenn es so weit kommen sollte, dann werde ich versuchen so gut ich kann damit umzugehen und wenn es das Ende ist, dann hab ich bis dahin ohne diese Angst gelebt. – Diese Aussage hat mich seit dem begleitet und dafür möchte ich Dir (Katrin) heute DANKE sagen.

 

Die Aussage ist ganz klar, im Hier und Jetzt zu leben, mit viel Liebe und Bewusstsein. Das allein macht stark und hilft, mit allem was kommen oder nicht kommen sollte, umzugehen. Alles Andere schürt doch auch nur die Angst und wer Angst hat ist geschwächt und nicht in der Liebe und im Vertrauen.

 

So wünsche und hoffe ich aus ganzem Herzen möge die Liebe in den Herzen der Menschen wieder groß und weit werden und mögen Sie sich erinnern, das dieser Planet ein Paradies ist und das jeder für sein Da sein selbst der Schöpfer seines Lebens ist.

Facebooktwittermail

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 In Gemeinschaft Wachsen

Thema von Anders Norén